Engl-Alm und Hexenstein

Engl-Alm und Hexenstein

Schwierigkeit mittel
Strecke km
Dauer 5:00 Std
Höhenunterschied 800 m

Mit Start direkt am Hotel folgen Sie dem Mühlenweg und nach ca. 1/2 Stunde erreichen Sie die Erdpyramiden von Terenten. Weiter bergauf stehen die alten Mühlen am Terner Bach. Der Weg führt weiter, vorbei an der Wieser Alm und der Raffalt Alm. In der Engl Alm kann man im Sommer gemütlich einkehren und den tollen Blick auf die Dolomiten genießen.

Nach einer verdienten Rast überquert man unterhalb des Steinspitzes den Terner Bach und folgt dem Weg zum Golsplatz.  und wenden uns leicht abwärts zur Perchner Alm. Nach der Hütte führt uns der breite Weg leicht aufwärts durch den lichten Wald, er mündet in einen Steig, der uns bald hinunter auf die Fortststraße führt. Diese zieht sich leicht abfallend hinab ins Winnebachtal.

Bereits aus der Ferne sieht man die Astnerberg-Alm. Der leichte Aufstieg zur Hütte lohnt sich!

Zwischen Astner Berg Alm und Parkplatz Winnebach tal liegt der Hexenstein um den sich viele Sagen von tanzenden Hexen ranken.

Der befahrbare Weg weiter bergab, zum Parkplatz im Winnebachtal. Von hier ist es noch etwa eine halbe Stunde bis ins Dorfzentrum über Weg Nr. 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.