Wochenprogramm

Wochenprogramm

Mit Ihrem Premium HOLIDAYPASS erhalten Sie zusätzlich zur Mobilität ein umfassendes Freizeit- und Aktivprogramm!

DIENSTAG

SELLA RONDA – DIE SKITOUR DER SUPERLATIVE

Jeden Dienstag 09.01. – 27.03.2018
Geführte Skirundfahrt der Sella Ronda mit Busfahrt und Skibegleiter. Wir befinden uns hier in einem in seiner Art einzigartigen SKIKARUSELL inmitten eines außerordentlichen Ensembles von Wäldern, felsigen Bergspitzen und verschneiten Landschaften mit bestens miteinander verbundenen Aufstiegsanlagen und Abfahrten. Für geübte Skifahrer mit guter Kondition. Nicht geeignet für Snowboarder.

Abfahrt Terenten: 07.40 Uhr

Kostenbeitrag: im HOLIDAYPASS Terenten enthalten; Dolomiti Superskipass erforderlich (Tageskarte)

Anmeldung: bis MONTAG 17:00 Uhr in Ihrer Unterkunft

FACKELWANDERUNG: ABENDLICHES NATURERLEBNIS

Jeden Dienstag ab 09.01.2018 bis Anfang März

Genießen Sie den frischen Abend bei einer gemütlichen Fackelwanderung rund ums Dorf. Bei der Skihütte am Skilift lassen wir den Abend mit Glühwein oder Tee bei nettem Beisammensein ausklingen. Wir bitten Sie, sich für die frostigen Nächte gut zu bekleiden, um kalte Füße zu vermeiden.

Weitere Informationen und Anmeldungen in Ihrer Unterkunft.

MITTWOCH

SCHNEESCHUHWANDERUNG

Jeden Mittwoch ab 27.12.2017 bis 28.03.2018

Winterwanderung in verträumter Schneelandschaft, durch tief verschneite Hochwälder und über weite weiße Almwiesen. Das Gehen mit Schneeschuhen ist so einfach wie das Wandern im Sommer. Ziele: Am Joch, Grünbachsee, Astjoch. Ausrüstung: Knöchelhohe und wasserdichte Wanderschuhe, warme, an den Winter angepasste Kleidung, Proviant für den Tag.

Start Terenten: wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Kostenbeitrag: im HOLIDAYPASS Terenten enthalten; Wenn benötigt – € 5,00 für Schneeschuhe + Wanderstöcke

Anmeldung: bis DIENSTAG 17:00 Uhr in Ihrer Unterkunft

LANGLAUF – & WINTERWANDERBUS

Jeden Mittwoch ab 27.12.2017 bis 28.03.2018

Wir führen Langläufer und Winterwanderer in ein bekanntes Langlaufgebiet: Gsiesertal, Antholz, Rein in Taufers, Prags, St. Vigil, Plätzwiese.

Abfahrt Terenten: 8:35 Uhr. Rückfahrt gegen 15:00 Uhr

Kostenbeitrag: im HOLIDAYPASS Terenten enthalten

Anmeldung: bis DIENSTAG 17:00 Uhr in Ihrer Unterkunft

DONNERSTAG

AUF DEN SPUREN DES 1. WELTKRIEGES

Jeden Donnerstag, 04.01. – 29.03.2018

Geführte Skirundfahrt mit Busfahrt, Skibegleiter, Skibus und Pferdeschlittenzug. Man fährt durch die wundervollste Dolomitenlandschaft, mitten zwischen Pelmo, Cinque Torri, Tofana, Lagazuoi, Conturines, Settsass und … für die Unermüdlichen die Gran Risa. Für geübte Skifahrer mit guter Kondition. Nicht geeignet für Snowboarder.

Abfahrt Terenten: 07:40 Uhr

Kostenbeitrag: im HOLIDAYPASS Terenten enthalten; Dolomiti Superskipass erforderlich (Tageskarte)

Anmeldung: bis MITTWOCH 17:00 Uhr in Ihrer Unterkunft

Rafting & Canyoning

Rafting & Canyoning

Bist du bereit?

Rafting oder Wildwasserfahren ist die perfekte Kombination aus großartigem Naturerlebnis, sportlicher Aktivität und Teamgeist. Mit dem Schlauchboot werden beim Rafting  Stromschnellen und Schluchten befahren, in denen jeder auf seine Kosten kommt und Adrenalinkicks garantiert sind.

Mit zertifizierten Schlauchbooten und erfahrenen Raftingguides von Kreativraft erleben Sie Südtirols Wildwasser hautnah!

Reiten

Reiten

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

Ob Jung oder Alt, Anfänger oder Profi – erleben Sie die wundervolle Landschaft Südtirols vom Sattel aus.

Mit verschiedenen, speziell auf die Bedürfnisse unserer Gäste abgestimmten Reiterpakete

 

Erkundigen Sie sich jetzt und hier nach Ihrem Wunschurlaub! Hier geht’s zur Anfrage! Oder buchen Sie hier jetzt Ihren Traumurlaub!

Unsere Angebote

Noch mehr Leistungen gibt’s in unseren speziellen Wochenangeboten!

Zu den Angeboten

Engl Alm – Eidechsspitze

Engl Alm – Eidechsspitze

Schwierigkeit schwierig
Strecke 17 km
Dauer 6:30 Std
Höhenunterschied 1480 m

Mit Start direkt am Hotel folgen Sie dem Mühlenweg (nr 22) und nach ca. 1/2 Stunde erreichen Sie die Erdpyramiden von Terenten. Weiter bergauf stehen die alten Mühlen am Terner Bach. Der Weg führt weiter, vorbei an der Wieser Alm und der Raffalt Alm. In der Engl Alm kann man im Sommer gemütlich einkehren und den tollen Blick auf die Dolomiten genießen.
Weiter geht es bergauf, vorbei an der verfallenen Kompfoss-Hütte bis zu den Kompfoss-Seen und dann über den Ostgrad auf den Gipfel der Eidechsspitze

Engl-Alm und Hexenstein

Engl-Alm und Hexenstein

Schwierigkeit mittel
Strecke km
Dauer 5:00 Std
Höhenunterschied 800 m

Mit Start direkt am Hotel folgen Sie dem Mühlenweg und nach ca. 1/2 Stunde erreichen Sie die Erdpyramiden von Terenten. Weiter bergauf stehen die alten Mühlen am Terner Bach. Der Weg führt weiter, vorbei an der Wieser Alm und der Raffalt Alm. In der Engl Alm kann man im Sommer gemütlich einkehren und den tollen Blick auf die Dolomiten genießen.

Nach einer verdienten Rast überquert man unterhalb des Steinspitzes den Terner Bach und folgt dem Weg zum Golsplatz.  und wenden uns leicht abwärts zur Perchner Alm. Nach der Hütte führt uns der breite Weg leicht aufwärts durch den lichten Wald, er mündet in einen Steig, der uns bald hinunter auf die Fortststraße führt. Diese zieht sich leicht abfallend hinab ins Winnebachtal.

Bereits aus der Ferne sieht man die Astnerberg-Alm. Der leichte Aufstieg zur Hütte lohnt sich!

Zwischen Astner Berg Alm und Parkplatz Winnebach tal liegt der Hexenstein um den sich viele Sagen von tanzenden Hexen ranken.

Der befahrbare Weg weiter bergab, zum Parkplatz im Winnebachtal. Von hier ist es noch etwa eine halbe Stunde bis ins Dorfzentrum über Weg Nr. 1

Pertinger Alm und Terner Joch

Pertinger Alm und Terner Joch

Schwierigkeit mittel
Strecke 10 km
Dauer 3:00 Std
Höhenunterschied 800 m

Mit Start am Parkplatz Schneeberg folgt man dem Weg Nr. 5 bis zur Pertinger Alm. Von dort weiter in nördlicher Richtung über einen sanften Rücken bis zum Terner Joch. Von hier bietet dich ein herrlicher Rundblick: Haunold, Drei Zinnen, Monte Cristallo, Hohe Gaisl, Sella Stock, Puez-Geisler Gruppe, Peitlerkofel, bis Schlern , den Zillertaler Alpen und die Rieserferner Gruppe.

Abstieg wie Aufstieg.

Von der Astner Berg Alm übers Terner Joch zu Pertinger Alm

Von der Astner Berg Alm übers Terner Joch zu Pertinger Alm

Schwierigkeit schwierig
Strecke 14 km
Dauer 5:00 Std
Höhenunterschied 900 m

Start ist am Parkplatz im Winnebachtal, von hier immer dem Weg Richtung Astner Bergalm folgen, vorbei am Hexenstein. Vorbei an der Astner Berg Alm weiter bergauf auf einer Almstraße den Weg 5a weiter bergauf bis zur Hofalm. Ab hier weiter auf dem Weg 29 Richtung „kleines Tor“ bergauf.( Wer sich 400 Hm sparen will kann hier weiter auf dem 5a gehen, beide Touren treffen später wieder aufeinander.) Knapp unterhalb „Kleines Tor“ rechts ab in den Weg 5 hoch zur Pichelbergscharte und dann sieht man auch schon das Gipfelkreuz vom Terner Joch, herrliches 360Grad Panorama. Ab hier immer bergab bis zur Oberen Pertinger Alm. Den Weg 5 links in einen Serpentinenweg weiter folgen bis auf eine Fahrstraße, hier treffen wir auch wieder auf den Weg 5a. Weiter bergab zur Pertinger Alm. Von hier weiter bergab vorbei an Teufelstein bis zu einem rechtsabzweig weg 5b Richtung Parkplatz Winnebachtal, dem folgen bis zum Ausgangspunkt.

Panoramaweg – Rundwanderung

Panoramaweg – Rundwanderung

Schwierigkeit mittel
Strecke 10 km
Dauer 4:30 Std
Höhenunterschied 263 m

Vom Hotel aus gehen Sie rechts nach Pein, folgen dem Biotopweg „Pirchner Moos“ (Markierung 1 A) bis zum Stricknerhof von dort folgen Sie Weg (Markierung 1) nach Margen (Kapelle St. Margareth kann täglich um 12 Uhr besichtigt werden) von Margen geht’s in die Talson bis zum Hauerhof (Einkehrmöglichkeit!), Vom dort geht’s  dann wieter zum Hansleitner- und weiter zum Jakobihof. Oberhalb der Mühlen überqueren Sie den Ternerbach, die Markierung 1 führt sie weiter Richtung Osten bis zum Walderhof – Astweg zurück bis zum Hotel.

Varianten:

  1. Kehren Sie ab Jakobihof über den Mühlenweg zurück zum Hotel (ca 3:30 h)
  2. Starten Sie mit der Mühlenwanderung und folgen Sie anschließend der Markierung 1 Richtung Osten zum Walderhof und kehren über den Astweg zurück zum Hotel (ca. 2:30 h)
Mühlenweg und Erdpyramiden

Mühlenweg und Erdpyramiden

Schwierigkeit leicht
Strecke 4,3 km
Dauer 1:40 std
Höhenunterschied 234 m

Nur wenige Schritte vom Hotel entfernt startet der Mühlenlehrpfad. Vorbei an der alten Schmiede, dem Terner Bach entlang aufwärts gelangt man auf halber Strecke direkt zu den Erdpyramiden und zu 6 vollständig restaurierten Mühlen, in welchen in früherer Zeit Getreide gemahlen wurde. Auch heute kann man an bestimmten Wochentagen die Mühlen in Betrieb sehen und besichtigen. Weiter geht es entlang des Terner Baches, bis man am Ende des Mühlenlehrpfades auf die gegenüberliegende Talseite wechselt. Auf dem Weg mit der Markierung Nr. 1 und 2 am Flitschhof vorbei zurück nach Terenten. Der gesamte Wegverlauf ist bestens ausgeschildert.

Tirolerhof Frühlingserwachen

Tirolerhof Frühlingserwachen

Angebotszeitraum 02.05.2019 – 19.06.2019

Mindestaufenthalt 7 Nächte 

Inklusiv:

  • 7 Nächte zum Preis von 6  inkl. Verwöhnhalbpension
  • Ruhe und Entspannung im Hallenbad und in der Saunaoase mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine,  täglich ab 16 Uhr
  • Erste Frühlings – Sonnenstrahlen genießen auf unserer Sonnenterrasse und der neuen Skyterrasse mit Whirlpool
  • HolidayPass Premium zur kostenlosen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol (Busse, Regionalzüge, ausgewählte Seilbahnen)

Preis pro Person für 7 Nächte mit Halbpension ab € 290